Die Kennkarte Ihrer Immobilie: Der Grundbuchauszug


03.05.2016

Im Immobilienrecht wird dem Grundbuchauszug wesentliche Bedeutung beigemessen. Er gibt Auskunft über den Eigentümer bzw. die Besitzverhältnisse und informiert über eventuell bestehende Ansprüche von Dritten, wie beispielsweise Grundschulden oder Wege- bzw. Wohnrechte. In jedem Fall benötigen Sie bei Ihrem bevorstehenden Verkauf den Grundbuchauszug, rät Lasse Burmeister vom Maklerbüro Langner & Burmeister Immobilien. 

Eigentümer erhalten den Auszug vom Grundbuchamt. Wer eine konkrete Kaufabsicht hat, kann normalerweise über den Immobilienmakler oder den aktuellen Besitzer Einsicht nehmen.

Aufbau und Inhalte des Grundbuches

Die Grundbuch-Aufschrift (Deckblatt) enthält Angaben über das zuständige Amtsgericht, den Grundbuchbezirk, oftmals den Schließungs- oder Umschreibungsvermerk sowie die Nummer des Blattes.

Das Katasteramt schreibt das Festhalten bestimmter Grundstücksdaten vor. Diese werden im Kataster (Bestandsverzeichnis) vermerkt. Den Karten des Katastersamtes werden Gemarkungen zugewiesen, die wiederum in sog. Flure einteilt sind. Jeder Flur erhält eine eigene Flurkarte, die dort gelisteten Grundstücke („Flurstücke“ oder „Parzellen“) werden nummeriert.

 

Auch Grunddienstbarkeiten/Rechte wie Wege- oder auch Kanalleitungsrechte sind hier vermerkt. Außerdem kann entnommen werden, ob es sich um einen „Bestand“ oder eine „Zuschreibung“ handelt. In ersterem Falle wurde das Grundstück durch Teilung eines bestehenden Grundstücks gewonnen, im zweiten durch Hinzufügung zu einem weiteren. Bei Übertragung eines Grundstücksteils in ein anderes Grundbuchblatt wird von „Abschreibung“ gesprochen.

Das Grundbuch und seine drei Abteilungen

Abteilung 1 führt die Eigentümer inklusive der Grundlage ihrer Eintragung, z. B. „Auflassung“ (Eigentümerwechsel) oder Erbfolge.

In der zweiten Abteilung finden sich die Lasten (z. B. Reallasten, Vorkaufs- oder Erbbaurecht) und Beschränkungen (etwa Zwangsversteigerungs- oder Insolvenzvermerke) des Grundstücks.

Die dritte weist die Grundpfandrechte aus (z. B. Grund- und Rentenschulden oder Hypotheken). Dazu gehören u. a. auch die Grundschulden bei einer Baufinanzierung, die das Objekt als Sicherheit angibt.

 

Fotoquelle: Fotolia_101018053_L


Niederlassung Plön(04522) 80 80 800

Niederlassung Kiel(0431) 69 105 400


Infoabend 

Die eigene Immobilie verkaufen: Risiken vermeiden und Bestpreis erzielen

Nächster Termin in Plön:
14. September 2017 um 18:30 Uhr

Anmeldung / Infos

Ansprechpartner

Büro Plön
Rautenbergstraße 41
24306 Plön

Oliver Langner (Geschäftsführer)
Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft

T (04522) 80 80 810
E-Mail

Lasse Burmeister (Geschäftsführer)
Bankkaufmann

T (04522) 80 80 811
E-Mail


Büro Kiel
Teplitzer Allee 8
24146 Kiel

Heiko Haase (Verkaufsleiter)
Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft

T (0431) 69 105 402
E-Mail

Oliver Husen (Dipl. Kaufmann)
Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft

T (0431) 69 105 401
E-Mail



Social MediaBesuchen Sie uns auf: