Immobilienbesitzer in der Dämm-Pflicht


16.05.2016

Eigentümer müssen durch die #Energieeinsparverordnungen (EnEV) 2014 / 2016 diverse Auflagen erfüllen. Eine davon schreibt die Dämmung der obersten Geschossdecke bzw. des ganzen Dachs sowie zusätzlich aller offen liegenden Wärmeverteilungs-/Warmwasserleitungen und Armaturen in ungeheizten Räumen vor. Die Durchführung der dazu erforderlichen Vorkehrungen musste bis Ende 2015 erfolgt sein, erklärt Lasse Burmeister vom Maklerbüro Langner & Burmeister Immobilien.

Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern, die bereits vor dem 1. Februar 2002 selbst darin gewohnt haben, sind von der Vorschrift ausgeschlossen. Hier gilt die Dämmpflicht nur im Falle eines Verkaufs. Dann hat der neuen Eigentümer zwei Jahre Zeit, den Bestimmungen zu entsprechen.

Erneuerung der Fassade mit oder ohne Dämmpflicht?

Wer wie oben beschrieben zu den alteingesessenen Eigentümern zählt, unterliegt keiner Weisung der energetischen Sanierung. Bei Beauftragung von Sanierungsarbeiten sind jedoch die Vorgaben der EnEV einzuhalten. So muss beispielsweise eine Dämmung erfolgen, wenn mehr als zehn Prozent der Fassadenfläche erneuert werden sollen.

Bei Nichteinhaltung der EnEV-Anforderungen drohen Bußgelder in Höhe von bis zu 50.000 Euro.

#Energiesparmaßnahmen werden gefördert.

Diese Gesetze erfolgen das Ziel, bis 2050 den CO²-Gehalt um 80 Prozent zu reduzieren. Dies sei u. a. nur durch eine umfangreiche Haus-Dämmung umsetzbar - so die Bundesregierung. Aus diesem Grunde stellt sie Eigentümern mit dem Programm "Energieeffizient Sanieren" Fördermittel und Entscheidungshilfen für die notwendigen Schritte zur Verfügung. Sie sollen die hohe Anfangsinvestition erleichtern.

Weitere wichtige Einblicke zum Thema Immobilienverkauf erhalten Sie am 24. Mai in Kiel und am 26. Mai in Plön, jeweils um 18.30 Uhr, auf den regelmäßig stattfinden Informationsabenden "Die eigene Immobilie verkaufen: Risiken vermeiden - Bestpreise erzielen" von Langner & Burmeister Immobilien.

Sie bekommen hilfreiche Tipps an die Hand, wie Sie Ihre Immobilie richtig vermarkten und welche fünf Todsünden Sie beim Immobilienverkauf vermeiden sollten!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Da nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen, bitten wir um Ihre Anmeldung unter Telefon: 04522 – 80 80 800, über unsere Homepage: www.langner-burmeister.de/infoabende oder per Mail über info@langner-burmeister.de .

Weiterführende Informationen erhaltet Ihr unter (04522) 80 80 800 oder (0431) 69 105 400

Euer Team von

Langner & Burmeister Immobilien

+++ Immobilienverkauf - Können wir! +++

Weitere Infos unter:

Fotoquelle: Fotolia_90126653_L


Niederlassung Plön(04522) 80 80 800

Niederlassung Kiel(0431) 69 105 400


Ansprechpartner

Büro Plön
Rautenbergstraße 41
24306 Plön

Oliver Langner (Geschäftsführer)
Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft

T (04522) 80 80 810
E-Mail

Lasse Burmeister (Geschäftsführer)
Bankkaufmann

T (04522) 80 80 811
E-Mail


Büro Kiel
Teplitzer Allee 8
24146 Kiel

Heiko Haase (Verkaufsleiter)
Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft

T (0431) 69 105 402
E-Mail

Oliver Husen (Dipl. Kaufmann)
Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft

T (0431) 69 105 401
E-Mail



Social MediaBesuchen Sie uns auf: